Zubereitungszeit 30 Min.

Für 2 Portionen:
– 2 EL Rapsöl
– 400 g Schupfnudeln (Kühlregal)
– 1 EL Kümmelsamen
– 1 kleiner Rotkohl (ca. 600 g)
– 30 g frischer Ingwer
– Salz
– Schwarzer Pfeffer
– 1 Bio-Zitrone
– 2–3 säuerliche Äpfel
– 50 g Pekannusskerne

1. 1 EL Rapsöl in einer breiten beschichteten Pfanne erhitzen, die Schupfnudeln darin bei mittlerer Hitze rundherum goldbraun braten, dabei den Kümmel mit in die Pfanne geben.
2. Parallel dazu den Rotkohl putzen, den Strunk wegschneiden und die äußeren Blätter abtrennen. Den Kohl dann vierteln, den harten Mittelstrunk wegschneiden. Die Viertel hobeln oder in schmale Streifen schneiden. Den Ingwer schälen und fein würfeln. Das restliche Öl in einem Topf erhitzen, Kohl und Ingwer darin anschwitzen. Mit 100 ml Wasser ablöschen, mit Salz und Pfeffer würzen und zugedeckt ca. 10 Min. dünsten.
3. Inzwischen die Zitrone heiß abwaschen und abtrocknen. Die Schale abreiben und den Saft auspressen. Die Äpfel waschen und gut abreiben, vierteln, entkernen und in Spalten schneiden, mit Zitronensaft und -schale mischen. Die Pekannusskerne grob hacken.
4. Äpfel und Pekannüsse zum Rotkohl geben, noch einmal aufkochen lassen, abschmecken und lauwarm oder abgekühlt mit den Schupfnudeln anrichten.

Tipp: Am besten gleich die doppelte Menge zubereiten. Dann zwei Portionen abkühlen lassen, die Schupfnudeln mit dem Rotkohl mischen und in Lunchboxen verpacken. So haben Sie am nächsten oder übernächsten Tag ein leckeres Essen zum Mitnehmen an den Arbeitsplatz.

Pro Portion: 520 kcal
Fett: 30 g
Kohlenhydrate: 43 g
Eiweiß: 14 g
Ballaststoffe: 13 g

2015-10-23T09:45:30+00:00 Rezepte|Kommentare deaktiviert für Ingwer-Apfel-Rotkohl mit Schupfnudeln